Durchstarten mit einer Fluglotsen Ausbildung

Du bist körperlich wie geistig sehr belastbar, begeisterst dich für Technik, übernimmst gerne Verantwortung und suchst nach einer beruflichen Perspektive mit herausragenden Verdienstmöglichkeiten? Dann könnte Fluglotse ein Traumberuf für dich sein. Doch die Ausbildung zum Fluglotsen ist sehr hart und nur sehr wenige können sich diesen Traum tatsächlich verwirklichen.

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung

Um überhaupt einen der begehrten Ausbildungsplätze der Deutschen Flugsicherung (DFS) zu ergattern, müssen bereits einige Hürden genommen werden. Ca. 5000 – 6000 junge Leute bewerben sich jedes Jahr für die nur 180 Ausbildungsplätze bei der DFS.

Folgende Anforderungen müssen für die Zulassung zum Bewerbungsverfahren erfüllt werden:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Mindestalter von 18 Jahren, Altersgrenze von 24 Jahren
  • Bis zum Abitur Teilnahme am Englischunterricht, idealerweise im Leistungskurs (alternativ Nachweis der Kenntnisse durch anerkannte Zertifikate)
  • Keine chronischen Erkrankungen
  • Sehkraft von 100%

Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst, hast du die Chance zu dem 5-tägigen Bewerbungsmarathon der DFS eingeladen zu werden.

Dort wirst du intensiv darauf abgeklopft, ob du die wichtigsten Eigenschaften für einen Fluglotsen besitzt:

  • Ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Körperliche und geistige Belastbarkeit
  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

Zur Anwendung kommen dabei Multiple-Choice-Tests, Gespräche mit Psychologen sowie diverse Belastungstests.

Ablauf der Ausbildung und Ausbildungsinhalte

Sollte es dir gelingen, zu den auserwählten 5% gehören, kannst du deine Ausbildung bei der DFS beginnen. Die Länge der Ausbildung variiert, je nachdem für welche Ausbildungsrichtung du dich entscheidest. Zur Wahl stehen die Ausbildung zum Towerlotsen sowie die zum Centerlotsen. Die Ausbildung zum Towerlotsen dauert 21 bis 28 Monate, die Ausbildung zum Centerfluglotsen 28 bis 34 Monate.

Die Fluglotse Ausbildung beginnt an der Flugsicherungsakademie der DFS in Langen bei Frankfurt/Main.
Du wohnst als Student auf dem Campus und durchläufst zunächst eine mehrmonatige theoretische Ausbildung. Auf dem Stundenplan stehen dann etwa Fächer wie Navigation, Luftrecht, Flugzeugtypenkunde, Luftfahrtenglisch oder Sprechfunkverfahren. Nach einem Jahr erfolgt der Wechsel zu einer der Kontrollzentralen der DFS oder auf einen Tower der internationalen Flughäfen in Deutschland. Bei dieser praktischen Ausbildung wirst du als Student von erfahrenen Trainern unterstützt.

Verdienst während Ausbildung zum Fluglotsen

Schon die Zeit als Auszubildender ist finanziell sehr lukrativ. Du startest anfangs mit einem Gehalt von € 800/Monat. Dies steigert sich im 2. Lehrjahr auf beachtliche € 2.900/Monat. Zum Ende der Fluglotse Ausbildung steht ein stolzes Gehalt von € 5.100/Monat.